Skip to content
Beziehungen

Open Air Kino: „Beziehungen- Kein schöner Land!” Krimi-Komödie auf der Freilichtbühne

Regler Produktion e.V.
Freilichtbühne, Dimbeck 2a, 45470 Mülheim an der Ruhr

Der neue Film “Beziehungen – Kein schöner Land”, des Mülheimer Filmemachers Alexander Waldhelm wird nach der Premiere in der Essener Lichtburg nun schwupps am Freitag, 23.09.2022 um 20 Uhr (Einlass 18 Uhr – 5 EUR) in der Freilichtbühne Mülheim gezeigt, da, wo der Mord in dem Film auch begangen wurde. „Ich freue mich sehr, dass es auch bei meinem zweiten Film mit einer Aufführung in Mülheims wohl schönster Kulturstätte klappen wird. Das war schon bei „Pottkinder – ein Heimatfilm“ ein tolles Erlebnis und bin mir sicher, dass es auch diesmal ein schöner Abend wird”, freut sich Waldhelm.
Auch die Regler, die als ehrenamtlich tätiger Verein die Freilichtbühne seit 2004 aus ihrem Dornröschenschlaf erweckt und ihr zu neuem Glanz verholfen haben, freuen sich aufs Waldhelm- Kino in „ihrem Wohnzimmer“. „Alex war der Freilichtbühne schon vor seinen Filmen freundschaftlich als guter, unterstützender Kollege verbunden und wir freuen uns, auch seinen neuen Film hier bei uns zu zeigen.“ so Peter-Michael Schüttler von den Reglern. Regler-Kollege Hans-Uwe Koch ergänzt: „Alexander dokumentiert mit seinen Filmen ein sensibles Gespür für den Spielfilm als identitätsstiftende Ausdrucksform. Er lebt und weiss, Heimat, Identität zu vermitteln, miteinander zu verbinden, bedient sich filmisch verschiedenster Erzählstrukturen – ein Netzwerker par excellence – mit ungemeinem Stallgeruch, wohltuend für unsere Region Ruhrgebiet“.
Zum Film:
Eine ältere Dame wird tot in einem Park gefunden – ohne jegliche Zeichen äußerer Gewaltanwendung. Zunächst deutet alles auf einen Raub und einen Herzinfarkt hin, denn die leere Handtasche des Opfers wird unweit der Leiche gefunden. Die Tasche ist aber – für einen Raub eher untypisch – vollkommen leer. Außerdem befinden sich auf ihr ausschließlich die Fingerabdrücke ihrer Besitzerin und deren Geld und Papiere liegen wohlbehalten in der heimischen Wohnung. Zu allem Überfluss hatte die Witwe kurz vor ihrem Tod auch noch Sex – freiwillig – aber nicht einmal ihr Sohn hat eine Idee, mit wem. … und wo kommt das Grundstück her, das er nun von ihr erbt und von dem er angeblich bisher auch nichts wusste? Und was ist es wert?
Wie schon bei seinem Debüt-Film „Pottkinder – ein Heimatfilm“, so hatte Waldhelm auch diesmal zahlreiche prominente Unterstützerinnen und Unterstützer. Neben alten Bekannten wie Gerburg Jahnke, Fritz Eckenga, Kai Magnus Sting und den Lokalmatadoren Rene Steinberg und Andy Brings sind diesmal auch Volker Pispers und Uwe Lyko als Herbert Knebel sowie Torsten „Toto“ Heim, Norbert Heisterkamp und Slick Prolidol in kleinen, witzigen Gastauftritten zu sehen – die auch bei der Vorführung in der Freilichtbühne anwesend sein werden.
Abendkasse 5 EUR – Eintritt ab 18 Uhr – Beginn 20 Uhr- der Biergarten ist geöffnet (Speis und Trank stehen bereit) – Wir freuen uns riesig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.